OpenSea verzeichnete im August ein Handelsvolumen von 1 Milliarde Dollar

Der NFT-Marktplatzriese setzt seine beeindruckenden Meilensteine fort: Das monatliche Handelsvolumen hat die 1-Milliarden-Dollar-Marke überschritten.

Der große Peer-to-Peer-Marktplatz für nicht-fungible Token (NFT), OpenSea, hat einen gewaltigen Meilenstein erreicht, da sein Handelsvolumen im August die 1-Milliarden-Dollar-Marke überschritten hat.

OpenSea’s Handelsvolumen erreicht Milliarden-Dollar-Meilenstein

Am Dienstag (17. August 2021) gab der Mitbegründer und CEO von OpenSea, Devin Finzer, in einem Tweet das Rekordhandelsvolumen der Plattform bekannt. Anfang August erreichte das Transaktionsvolumen der Plattform innerhalb von 48 Stunden ein gewaltiges Volumen von 95 Millionen US-Dollar, was das gesamte im Jahr 2020 registrierte Volumen übertraf. In Bitcoin investieren liegt derzeit voll im Trend.

Laut Daten von DappRadar hat OpenSea in den letzten 30 Tagen über 385.500 ETH im Wert von 1,2 Milliarden Dollar an Handelsvolumen verarbeitet. Diese Zahl bedeutet einen astronomischen Anstieg von 932,68 %.

Die 1-Milliarden-Dollar-Marke, die auf OpenSea verzeichnet wurde, ist in der Tat ein Hinweis auf die wachsende Nutzung und Annahme von NFTs. Prominente, Künstler, Sportvereine, Musiker und andere nutzen die aufstrebende Branche, indem sie ihre verschiedenen digitalen Kunstwerke anbieten.

Wie CryptoPotato Anfang August berichtete, stellte der in New York ansässige amerikanische Unterhaltungsriese Marvel Entertainment das erste NFT-Set eines seiner Comic-Superhelden, Spiderman, vor, das in weniger als 24 Stunden ausverkauft war. Später brachte das Unternehmen die digitale Captain America-Kollektionsserie auf den Markt.

Im Juli haben die New York Knicks, ein amerikanisches Profi-Basketballteam, in Zusammenarbeit mit der NFT-Lösung Sweet fünf limitierte Ausgaben von 3D-NFT-Knicks-Tickets auf den Markt gebracht. Der Sektor ist auch in die Regierungslandschaft vorgedrungen: Der neue Präsident Israels erhielt eine digitalisierte Kopie des vom Vater des Präsidenten unterzeichneten Original-Eids.

Der NFT-Markt befindet sich in der Embryonalphase

Der CEO von OpenSea ist der Ansicht, dass der Sektor noch relativ neu ist. Finzer hatte zuvor erklärt, dass NFTs das neue Internet werden könnten.

Ein Teil seines jüngsten Tweets lautete: „Es ist immer noch Tag 0 für NFTs“. Wenn nicht-fungible Token tatsächlich noch am Tag 0 sind, dann ist das beträchtliche Handelsvolumen von OpenSea vielleicht ein Vorläufer für noch astronomischere Aktivitäten, sobald ihre Mainstream-Durchdringung Knoten Lambda erreicht.

Eine Kombination aus viraler, memetischer Anziehungskraft und der Neuartigkeit der Dezentralisierung könnte Plattformen wie OpenSea zu noch größerem Erfolg verhelfen.

Der NFT-Marktplatzgigant hat zuvor in einer von Andreessen Horowitz geleiteten Serie-B-Finanzierungsrunde 100 Millionen Dollar erhalten. Zusammen mit den zuvor eingeworbenen Mitteln liegt die Marktbewertung des Unternehmens bei 1,5 Milliarden Dollar.

OpenSea plant auch die Unterstützung mehrerer Blockchains, was es zum ersten blockchainübergreifenden NFT-Marktplatz machen würde.

Wie funktioniert Crypto Bank?

In seiner grundlegendsten Form ermöglicht Crypto Bank Ihnen den Kauf, Verkauf und Handel von digitalen Währungen wie Bitcoin und Ethereum. Um Ihnen einen Überblick über die Funktionsweise der Plattform zu verschaffen, haben wir die wichtigsten Schritte, die Sie in der Regel befolgen müssen, um loszulegen, aufgeschlüsselt.

Schritt 1: Eröffnen Sie ein Konto

Gehen Sie auf die Crypto Bank-Homepage (https://www.indexuniverse.eu/de/crypto-bank-erfahrungen-new/) und eröffnen Sie ein Konto. Wenn Sie nur Einzahlungen und Abhebungen mit Kryptowährungen planen, müssen Sie nur eine E-Mail-Adresse angeben.

Ein Konto erstellen

Schritt 2: Zwei-Faktor-Authentifizierung einrichten

Um Ihr Konto zu sichern, wird Crypto Bank Sie bitten, eine Zwei-Faktor-Authentifizierung (2FA) einzurichten. Dies bedeutet, dass Sie eine Anwendung wie Google Authenticator auf Ihrem Telefon installieren müssen. Anschließend müssen Sie jedes Mal, wenn Sie sich anmelden oder wichtige Kontofunktionen wie eine Auszahlungsanforderung ausführen möchten, einen eindeutigen Code eingeben, der nur auf Ihrem Telefon zu finden ist.

Schritt 3: Einzahlung von Münzen

Obwohl einige wenige Länder jetzt eine Kreditkarte oder ein Bankkonto für die Einzahlung von Geldern verwenden können, gehen wir davon aus, dass Sie mit einer Kryptowährung einzahlen möchten.

Wenn Sie eine Einzahlung in Fiat-Währung vornehmen möchten, müssen Sie zum Abschnitt „Gelder“ Ihres Kontos gehen und die Anweisungen auf dem Bildschirm befolgen (falls verfügbar).

Nichtsdestotrotz müssen Sie auf der Einzahlungsseite durch die lange Liste der unterstützten Münzen blättern und auf diejenige klicken, die Sie bei Crypto Bank einzahlen möchten. Sie können diese Adresse verwenden, um Gelder zu senden, die Sie auf einer anderen Plattform wie Coinbase gekauft haben.

Kopieren Sie die einzigartige Wallet-Adresse, die Ihnen zur Verfügung gestellt wird, und verwenden Sie diese, um die Gelder von Ihrer privaten Wallet zu übertragen.

Crypto Bank Einzahlungen
Schritt 4: Handel
Sobald Ihre Kryptowährungseinzahlung gutgeschrieben wurde – was normalerweise nicht mehr als 10-20 Minuten dauert – können Sie mit dem Handel beginnen. Bewegen Sie den Mauszeiger über die Schaltfläche „Exchange“ am oberen Rand des Bildschirms und wählen Sie aus, ob Sie die Handelsplattform „Basic“ oder „Advanced“ wünschen. Wenn Sie gerade erst anfangen, sollten Sie sich für Ersteres entscheiden.

Crypto Bank Handelsbildschirm
Sie haben nun Zugang zu über 540 einzelnen Handelspaaren. Wenn die Münze, die Sie kaufen möchten, nicht direkt mit der Kryptowährung gepaart ist, mit der Sie eingezahlt haben, müssen Sie einen zusätzlichen Handel durchführen.

Wenn Sie beispielsweise mit Bitcoin Cash eingezahlt haben, aber einen ERC-20-Token mit kleinerer Kappungsgrenze kaufen möchten, der nicht mit Bitcoin Cash gepaart ist, müssen Sie ihn möglicherweise zuerst gegen Bitcoin oder Ethereum eintauschen.

Wenn Sie Ihren Handel abgeschlossen haben, wird Ihr neu gekaufter Coin nun auf Ihrem Crypto Bank-Konto verfügbar sein. Sie können ihn entweder in Ihrem Crypto Bank-Konto behalten oder ihn in eine externe Geldbörse transferieren.

Crypto Bank bietet auch eine API, die es Ihnen ermöglicht, Ihr Konto mit einer Reihe von Krypto-Handels-Bots zu verbinden und ihnen zu erlauben, in Ihrem Namen zu handeln, Ihre Strategie zu automatisieren und hoffentlich von den Trades des Bots zu profitieren.

Nun, da Sie wissen, wie Crypto Bank funktioniert, lassen Sie uns erkunden, welche Kryptowährungen die Plattform unterstützt.

Veröffentlicht unter Kindle

Krypto-Marktkapitalisierung erreicht einen 2-Monats-Rekord

Die Marktkapitalisierung der Kryptowährungen hat einen mehrmonatigen Rekord erreicht, da der Bitcoin auf 44.000 Dollar gestiegen ist und die Altcoins tief im grünen Bereich liegen.

Die Bitcoin-Bullen kamen wieder einmal ins Spiel und trieben die Kryptowährung auf ein neues, fast dreimonatiges Hoch von rund 44.000 $. Die meisten alternativen Münzen verzeichneten ebenfalls Gewinne, wobei ETH bei 3.000 $ schloss. Die gesamte Marktkapitalisierung stieg innerhalb eines Tages um weitere 100 Milliarden Dollar.

Bitcoin erreicht $44K

Seit Mitte der Woche hat der Bitcoin-Kurs die meiste Zeit über einen Höhenflug erlebt. Er erholte sich innerhalb weniger Tage um Tausende von Dollar und erreichte am Donnerstag 40.000 Dollar.

Zu diesem Zeitpunkt erlangten die Bären jedoch kurzzeitig wieder die Kontrolle und drückten den Vermögenswert nach Süden auf knapp über 37.000 $. Dieser Rücksetzer war jedoch nur von kurzer Dauer, und BTC verzeichnete in der Folge sogar noch deutlichere Gewinne. Enorme Gewinne haben auch Anleger bei Profit Revolution zu verzeichnen.

In den darauffolgenden Tagen erreichte Bitcoin wieder die 40.000 $-Marke, aber diesmal ging es weiter nach oben. Der Aufschwung führte dazu, dass Bitcoin 44.000 $ (auf Bitstamp) erreichte und damit den höchsten Preis seit fast drei Monaten – seit dem Absturz Mitte Mai – markierte.

Inzwischen ist BTC um ein paar hundert Dollar zurückgegangen, liegt aber immer noch über 43.000 Dollar. Folglich ist die Marktkapitalisierung zum ersten Mal seit Monaten auf über 800 Milliarden Dollar gestiegen.

Hat Ihnen dieses Markt-Update gefallen?

Das ist alles, was Sie brauchen, um keine Preisaktion auf den rasenden Kryptomärkten zu verpassen. Ab sofort erhalten Sie diese Zusammenfassung jeden Tag kostenlos:

Altcoins im grünen Bereich; Mehrmonatsrekorde bei der Marktkapitalisierung
Die alternativen Münzen haben die Entwicklung von BTC in dieser Woche weitgehend nachgeahmt. Die Entwicklung von Ethereum war sogar noch beeindruckender. Möglicherweise angeheizt durch den Hype um die Londoner Hard Fork, die Anfang dieser Woche stattfand, ist der ETH-Kurs seit dem letzten Wochenende um mehr als 20 % gestiegen.

Darüber hinaus näherte sich die zweitgrößte Kryptowährung vor einigen Stunden zum ersten Mal seit Mitte Mai wieder der 3.000-Dollar-Marke. Der Rest des Marktes liegt ebenfalls im grünen Bereich.

Dazu gehören ähnliche Zuwächse von rund 4 % für Binance Coin, Cardano, Ripple, Chainlink, Bitcoin Cash und Litecoin. Darüber hinaus haben Dogecoin (6 %), Uniswap (7 %) und Polkadot (10 %) sogar noch mehr zugelegt.

ICP ist der bedeutendste Gewinner unter den Top 100 mit einem Anstieg von 35 % auf 55 $. Qtum (28 %), Ravencoin (22 %), Holo (22 %), Klaytn (15 %), Filecoin (13 %) und VeChain (12 %) sind ein paar weitere Vertreter des Clubs der zweistelligen Preissteigerungen.

Letztendlich stieg die kumulative Marktkapitalisierung innerhalb eines Tages um weitere 100 Milliarden Dollar und erreichte knapp 1,8 Billionen Dollar. Dies ist der höchste Stand der Kennzahl seit Ende Mai.

Der Bitcoin-Preis erreicht 60.000 USD, nachdem die Bullen einen wichtigen Widerstandscluster durchlaufen haben

Der Bitcoin-Preis setzte sich schließlich durch einen harten Widerstandscluster, um ein neues Allzeithoch bei 60.000 US-Dollar zu erreichen.

Bitcoin ( BTC ) erreichte am 13. März zum ersten Mal 60.000 US-Dollar, als die lang erwartete Fortsetzung des BTC-Preis-Bullen-Laufs begann.

BTC verzeichnet ein weiteres wegweisendes Preisniveau

Daten von Cointelegraph Markets und Tradingview verfolgten BTC / USD, als das Paar nach mehreren Wochen milder Korrekturen und Konsolidierungsperioden endlich das historische Niveau überschritt.

Bullen hatten eine beträchtliche Zeit in der Schwebe verbracht, als Bitcoin Lifestyle wiederholt Allzeithochs bei 58.350 USD testete , wobei eine signifikante Widerstandszone unter dem verlangsamten Fortschritt lag.

Am Ende setzte sich jedoch der Optimismus durch, und die nach Marktkapitalisierung größte Kryptowährung erreichte ihren jüngsten Meilenstein. Zum Zeitpunkt der Drucklegung konzentrierte sich die Preisbewegung auf einen Bereich knapp unter 60.000 USD bei charakteristischer Volatilität.

Als sich der Bitcoin-Preis dem vorherigen Allzeithoch näherte, beobachteten die Analysten von Whalemap einige interessante Aktivitäten in der Kette.

Laut dem Forschungsteam:

„Realisierte Cap-HODL-Wellen zeigen, wie viel Prozent der realisierten Kapitalisierung zu HODLern unterschiedlichen Typs gehören (1y-3y-Hodler, 3y-5y usw.). Normalerweise treten Makrospitzen auf, wenn der Markt mit FOMO überfüllt ist. Dies kann identifiziert werden, wenn Ein großer Teil der realisierten Kapitalisierung entfällt auf kurzfristige Hodler (jünger als 6 Monate). Die letzten Makrospitzen wurden von mehr als 95% der realisierten Cap-Hodler von weniger als 6 Monaten begleitet. Derzeit sind wir bei 82%. “

Der lange Weg zu einer neuen Preishürde

Die Vorfreude auf 60.000 US-Dollar und mehr hatte sich in den letzten Tagen stetig erhöht. Wie Cointelegraph berichtete , waren sowohl professionelle Analysten als auch Händler bereit, das Ende der vorherigen seitwärts gerichteten Preisaktion von Bitcoin anzukündigen, da die Indikatoren für die Bullen sprechen.

Die heute übliche Darstellung gesunder On-Chain-Metriken in Kombination mit der positiven Unterstützung durch die Institutionen stärkte das Vertrauen. Nachdem der Bitcoin-Preis das Niveau von 60.000 USD erreicht hat, haben viele Analysten ihre Ziele für die Zone von 72.000 USD festgelegt, gefolgt von 100.000 USD .

Die Marktkapitalisierung für Kryptowährungen liegt jetzt bei 1,118 Billionen US-Dollar, und die Dominanzrate von Bitcoin beträgt 61,9%.

Bitcoin skacze do 2-tygodniowego maksimum powyżej 54 000 $: ETH osiąga 1800 $

Wraz z osiągnięciem przez bitcoina nowego 2-tygodniowego maksimum i przekroczeniem przez ETH poziomu 1 800 dolarów, kapitalizacja rynku kryptowalut dodała 130 miliardów dolarów w ciągu jednego dnia.

Kapitalizacja rynkowa Bitcoina odzyskała upragniony poziom 1 biliona dolarów po tym, jak aktywo skoczyło o 8% do około 54 000 dolarów. Większość alternatywnych monet również znajduje się na zielono, a cała kapitalizacja rynkowa powiększyła się o 130 miliardów dolarów od wczorajszego minimum.

BTC osiąga 54 tys. dolarów

Po kilku dniach handlu bocznego i flirtowania z ceną 50 000 dolarów, BTC w końcu wybił się ponad tę linię. Byki przejęły inicjatywę podczas ostatniego spadku do $49,000, o którym informowaliśmy wczoraj i poprowadziły kryptowalutę na północ.

W kolejnych godzinach bitcoin dodał ponad 4 000 USD wartości i osiągnął 54 500 USD (na Bitstamp). Stało się to najwyższą ceną aktywa od 22 lutego – dokładnie w momencie, gdy rozpoczął się ostry odwrót po osiągnięciu wszechczasowego maksimum powyżej 58 000 USD.

Chociaż od tego czasu nieznacznie się cofnął, bitcoin nadal rośnie o około 8% w ciągu ostatnich 24 godzin. Dzięki znacznemu wzrostowi, kapitalizacja rynkowa BTC po kilkutygodniowej przerwie ponownie przekroczyła poziom 1 biliona dolarów.

Co ciekawe, zyski bitcoina pojawiły się w czasie zawirowań na Wall Street. S&P 500 i Nasdaq zamknęły się w poniedziałek na czerwono, ale kontrakty terminowe zyskały na wartości po godzinach, gdy rentowność obligacji skarbowych spadła z ostatnich maksimów.

Morze zieleni dla altów

Większość monet alternatywnych podążyła za swoim liderem w ciągu ostatnich 24 godzin, osiągając imponujące zyski. Ethereum przewodzi stawce z 8% wzrostem. W rezultacie, druga co do wielkości kryptowaluta odzyskała kolejny kamień milowy na swojej drodze do góry – 1800 dolarów.

Binance Coin i Ripple dodały około 4% wartości do odpowiednio $240 i $0,48. Cardano i Uniswap namalowały niewielkie wzrosty, podczas gdy Polkadot (5%) i Chainlink (9%) wyszły powyżej 35 i 31 dolarów.

Jeszcze bardziej imponujące wzrosty cen widoczne są wśród altcoinów o niższej i średniej kapitalizacji. Chiliz jest niekwestionowanym liderem z 100% wzrostem od wczoraj i 380% w ciągu ostatnich siedmiu dni do $0,27.

W skali 24-godzinnej, Terra (27%), NEAR Protocol (25%), Quant (25%), Theta Fuel (22%), Hedera Hashgraph (20%), SwissBorg (17%), THETA (16%), Decentraland (16%) i UMA (15%).

W sumie, skumulowana kapitalizacja rynkowa wszystkich aktywów kryptowalutowych wzrosła z 1,540 biliona dolarów do 1,670 biliona dolarów w ciągu jednego dnia. Co więcej, w ciągu ostatnich pięciu dni kapitalizacja rynkowa wzrosła o 230 miliardów dolarów.

Veröffentlicht unter Crypto

Stablecoins grow massively: a market overview

Stablecoins grow massively: A market overview

Stablecoins are becoming increasingly important. In 2020, both their trading volume and market capitalisation have increased significantly – the launch of Diem (formerly: Libra) as one of the most important stablecoins is probably imminent in 2021. But how many stablecoins are there at the moment? And what are the existing stablecoins backed by? Which reference units are used? These questions are discussed in this guest article by Jonas Groß and Hannes Zarnkow.

The market for stablecoins has developed rapidly in recent years. Although many Bitcoin Formula scam stablecoin projects are only temporarily on the market or fail before launch, the number and variety of stablecoin projects is increasing significantly. The following figure shows all active and planned stablecoins according to their type, i.e. off-chain, on-chain, algorithmic and alternative stablecoins.

According to our estimates, there are currently (as of August 2020) a total of 194 stablecoins, which are unevenly distributed across the individual categories. Of the 194 stablecoins, around 78 percent have already been issued, while around 22 percent have not yet been issued. 125 stablecoins, or around 64 percent, can be assigned to the off-chain stablecoins. Here, some initiatives are in the planning stage, whereby the issuance of the stablecoins has not yet taken place. The second most common category is on-chain stablecoins with 26 percent (51 stablecoins). Algorithmic and other alternative concepts are about equally represented with eleven and seven stablecoins respectively.

Gold and US dollars lead the field

In addition to the classification of existing stablecoins, it is also very informative to look at the reference units of the stablecoins. The following figure shows these for the 194 identified stablecoins.

Around 50 percent of all stablecoins use the US dollar or gold as reference units. Other established fiat currencies such as the euro or the Swiss franc are also often the reference currency of stablecoins. Overall, around 68 percent of all stablecoins use a fiat currency as a reference unit, and more than half of them are backed by fiat currencies. Occasionally, stablecoins have alternative reference units, such as various baskets of goods and currencies or even the global gross domestic product (GDP).

Comparing these figures with those from 2019, it is clear that the number of active stablecoins has increased from 54 to a total of 152. Thus, the number has almost tripled within one year. If all currently planned stablecoins are implemented, there could soon be more than 200 stablecoins on the market. In addition to the number of stablecoins, the variety has also increased. There are now stablecoins in an additional 17 currencies on the market compared to 2019, which has significantly expanded the range of stablecoins.

Conclusion and interpretation

The market for stablecoins has developed rapidly in the past year. There are now 194 stablecoin projects, of which 152 are active – and the trend is rising. Compared to the previous year, there are significantly more stablecoins on the market. In addition, the type of collateral has been significantly expanded. Compared to 2019, there are 17 more currencies that serve as reference units for Stablecoins. Mainly, stablecoins are collateralised with gold or US dollars in more than 50 percent of the cases.

Stablecoins have one main use case: they mimic fiat currencies to be used as a means of payment and store of value. In countries with unstable national fiat currencies, stablecoins have become a non-negligible component of the financial system. One example is the increasingly important role of stablecoins in Latin American countries such as Argentina. For the actual use of stablecoins, stability is of utmost relevance – only a stablecoin that maintains purchasing power and is backed by a stable reserve is attractive as a means of payment and store of value.

Tesla’s bitcoin purchase is ’scary‘: ex-US bank boss shakes his knees

Tesla, the black sheep of finance? – The recent investment in Tesla has not just blown up the price of bitcoin. Some see it as an omen of the bankruptcy of the global monetary system. The risk of seeing the largest companies opt for digital currencies in order to protect their valuation hangs over fiduciary hegemony, as over fundamental freedoms.

At the top of the pyramid, the concern is palpable

It is Brian Brooks , the outgoing leader of the Office of the Comptroller of the Currency (OCC), who takes advantage of his „freedom“ to lead the charge. The latter indeed reveals a real tension around questions of freedom and legitimacy to constrain them, and he does not mince his words.

In the highest spheres of power, cryptocurrencies, led by Bitcoin News Trader, would be seen as increasingly credible competitors of state currencies, designating them as a damaging challenge to the sovereignty of states in monetary matters … and much more .

The coming insurrection

The same Brian Brooks is also worried about the rising politicization of technologies, more precisely evoking the latent challenge of public authority palpable in the recent episodes of the invasion of the Capitol, but also the censorship of Twitter accounts or the “moral blocking ” » Of certain VISA transactions.

Europe is not left out. Between calls for binding legislation, and the scheduled issuance of a euro-digital, the heart of the old continent swings .

While it is imperative to preserve individual freedoms , should we nevertheless entrust our monetary future to private interests, which will never have, for citizens, only a consideration proportional to the money they will entrust to them?

Tesla has truly brought Bitcoin into the big leagues, with its colossal investment. Today, with the financial giants who cannot help but tremble, will cryptocurrencies in the future finally be accepted as reliable currencies that can be used on a daily basis?

Miamis Bürgermeister überlegt, die Rücklagen der Stadt auf Bitcoin zu diversifizieren

Der Bürgermeister von Miami erwägt, die Gelder der Stadt in Bitcoin zu investieren.

Dies geschieht im Rahmen des Plans, Miami zu einem kryptofreundlichen Gebiet zu machen.

Der erste in Miami geborene Bürgermeister, Francis Suarez, ist optimistisch, was die größte Kryptowährung, Bitcoin (BTC), angeht, und er möchte die Stadt zu einem Bitcoin-freundlichen Gebiet machen. Während eines Interviews mit FOX Business am Donnerstag enthüllte der Politiker, dass er erwägt, einen Teil der Finanzreserven der Stadt der Kryptowährung zuzuweisen. Nach Suarez‘ Aussage sieht er das Potenzial, beträchtliche Einnahmen für die Stadt zu generieren, indem er der Kryptowährung Mittel als Investition zuweist.

Miamis Bürgermeister sieht Bitcoin zur Diversifizierung

Der Bürgermeister von Miami gab bekannt, dass die Regierung der Stadt einen regulatorischen Rahmen für Cryptosoft einführen möchte um die Stadt zu einem kryptofreundlichen Gebiet zu machen. „Wir wollen eine der krypto-fortschrittlichsten und technologischsten Städte des Landes sein“, sagte Suarez. Er erwähnte weiterhin mehrere Möglichkeiten, um dies zu erreichen, die es den Bewohnern erlauben, Kryptowährungen einfach zu transaktieren und auch Gebühren und Steuern mit Bitcoin zu bezahlen.

RelatedPosts
Bitcoin boost: Biden zu verkünden $1.5 Billionen COVID stimulus plan nächste Woche
Galaxy Digital gründet eigene Bitcoin-Mining-Einheit
Kanadischer 3iQ Bitcoin-Fonds hat $1 Milliarde AUM übertroffen
Bitcoin Preisvorhersage: BTC testet erneut $40000, Analyst

Suarez erzählte auch, wie die Stadt es verpasst hat, eine Rendite von über 200 Prozent einzusacken, wenn sie letztes Jahr in führende Kryptowährungen investiert hätte. „Wenn ich es letztes Jahr getan hätte, hätte ich 200 plus Prozent gemacht […] Ich hätte also wie ein Genie ausgesehen“. Daher möchte die Stadt nun ihr Investitionsportfolio auf Bitcoin diversifizieren, wobei der Bürgermeister von Miami hinzufügte, dass die digitale Währung ein attraktives Anlageobjekt ist.

Mit mehr Bewusstsein und Mainstream-Akzeptanz sagte Suarez voraus, dass Bitcoin in der Zukunft im Preis in die Höhe schießen wird. „Es kann nur noch aufwärts gehen“, fügte der Bürgermeister hinzu.

Bitcoin gewinnt weiter an Aufmerksamkeit

Bitcoin hat sich selbst eine kostenlose Werbung verschafft, als es von unter $20.000 auf über $40.000 in weniger als einem Monat anstieg, da mehrere Mainstream-Medien über seine historischen Daten berichteten. Zum Zeitpunkt des Schreibens wurde die Kryptowährung bei 38.521 $ auf Coinmarketcap gehandelt, mit einer 24-Stunden-Preisänderung von 0,71 Prozent. Die führende Kryptowährung hat jetzt eine Marktkapitalisierung von $716.5 Milliarden.

No, bitcoin is not a „dirty currency“

There is no stopping the Bitcoin price.

However, this price rally is once again attracting unreconstructed doubters and skeptics who criticize Bitcoin for its energy consumption. What’s the truth about Bitcoin’s hunger for power?

Bitcoin is going up and up and up. But not everyone sees this as a reason to celebrate. Many market observers, especially from a rather (economically) conservative milieu, are not comfortable with the cryptocurrency even after eleven years of its existence. For example, the FAZ headlined „Bitcoin is harmful“ and dug up FUD from 2017. The argument is familiar: Bitcoin consumes an enormous amount of energy. Comparable to the total annual electricity consumption of Argentina.

That, according to the superficial analysis, makes Bitcoin the „No. 1 dirty currency.“ Mark Schieritz, economic correspondent for Die Zeit, therefore even called for Bitcoin to be „shut down“. Presumably knowing that this is not possible at all.

Bitcoin consumes electricity. So what?

76.4% of retail investor accounts lose money trading CFDs with this provider [advertisement].

It’s amazing that critics still get hung up on Bitcoin’s power consumption. Yet there are enough resources to show that Bitcoin’s energy hunger is justified. Not least on BTC-ECHO, we repeatedly refer to studies that show that Bitcoin predominantly uses electricity from renewable sources.

But the argument is more complex than that. If you really want to understand that Bitcoin can actually make global energy trading more efficient, you first have to look at the Achilles heel of electricity generation: Transportation. Transporting electricity over long distances is costly and inefficient. The World Bank estimates that 8 percent of the electricity generated worldwide is lost each year in the process of being transported from point A to point B.

In addition, generated electricity is difficult to store. As a rule, energy from power plants is therefore fed directly into the grid. Whether the supply of electricity is matched by demand, however, is another matter. Since electricity production is quite inflexible, surpluses and shortages can occur. Renewable energy, however, exacerbates this problem because it depends to a greater extent on external conditions such as wind, rainfall, or sun.

BTC takes excess power off the market

Bitcoin can help remedy this. After all, BTC is a highly competitive buyer of cheap electricity. And electricity is particularly cheap precisely when there is a surplus. In plain language, this means that Bitcoin mines could settle locally right next to electricity producers such as solar plants or hydroelectric power plants and then serve as constant consumers of surplus electricity. A look at China shows that this is indeed common practice. The province of Sichuan is considered the epicenter of Chinese hydropower. Thanks to government subsidies, enormous hydroelectric power plants have been built there within a very short time. However, production capacity far exceeds demand, which is why a large part of the energy generated is lost.

It is no coincidence that, according to current estimates, over 9 percent of the total Bitcoin hash rate comes from Sichuan. At rainy times, when the dams are full, this number even increases.

Enough still arrives in households; after all, Bitcoin generally uses surplus energy that would have otherwise been effectively wasted. And what’s more, BTC can even provide a net reduction in CO2. After all, it is common practice to simply burn excess or waste products in gas or oil production. This is known as flaring. Startups like Upstream Data Inc are therefore working with gas producers to convert the excess gas into pure monetary energy, i.e. mining Bitcoins.

Nic Carter describes Bitcoin’s energy use as a kind of smoothing effect on global power peaks and lows.

My favorite way to think about it is this. Imagine a topographical map of the world, but with the local cost of electricity as the variable that determines the peaks and troughs. Add Bitcoin, and it’s like pouring a glass of water over the 3D map – it settles in the valleys and smooths them out.

So on the surface, Bitcoin may use a lot of power. But for a decentralized, global, and inclusive payment network to boot, that’s all justified.

Bitcoin (BTC) retrocede después de superar los 40.000 dólares

  • Bitcoin tiene un apoyo menor, de 36.800 dólares, y un apoyo más significativo, de cerca de 34.100 dólares.
  • El marco temporal diario es alcista pero hay una debilidad a corto plazo.
  • BTC está en la última subonda extendida o ha llegado a la cima.

El precio de Bitcoin (BTC) alcanzó otro máximo histórico el 7 de enero, pero cayó bruscamente inmediatamente después.

Si bien es posible que Crypto Bank haya alcanzado su máximo, la corrección no se confirmará hasta que el BTC caiga por debajo de 34.175 dólares.

Otro máximo histórico de Bitcoin

Bitcoin continuó su ascenso el 7 de enero, alcanzando un nuevo máximo histórico de 40.365 dólares. Sin embargo, una fuerte caída siguió casi inmediatamente después, llevando a BTC a un mínimo de 36.616 dólares al día siguiente. Desde entonces, BTC ha recuperado algunas de sus pérdidas.

A pesar de la caída, los indicadores técnicos no muestran todavía ninguna debilidad significativa, excepto por la disminución del oscilador estocástico (resaltado en rojo abajo).

Posible debilidad

El plazo de seis horas muestra los primeros signos de debilidad en forma de una divergencia bajista en el RSI. Sin embargo, el MACD aún no ha perdido su fuerza.

Además, el BTC está siguiendo una línea de soporte ascendente, que actualmente está cerca de los 34.000 dólares, por lo que ni siquiera una caída hacia él rompería la actual estructura alcista.

El gráfico de dos horas muestra señales contradictorias. El BTC rebotó en el área de soporte menor de 36.800 dólares, creando varias mechas inferiores largas. Además, ha generado una divergencia alcista oculta.

Sin embargo, el MACD ha perdido su fuerza, una señal de una tendencia de debilitamiento.

Sin embargo, las divergencias ocultas han sido una fuerte señal de la continuación de la tendencia durante el movimiento alcista. No hay suficientes datos para predecir una inversión bajista, por lo que podemos asumir que el BTC continuará su movimiento alcista mientras no se rompa por debajo del área de soporte de 36.800 dólares.

Conteo de Ondas BTC

En el análisis de ayer de BeInCrypto Bitcoin, se declaró que:

„Un probable objetivo para la parte superior de la subonda 5 se encuentra entre 39.130 y 39.170 dólares“.

BTC alcanzó el objetivo ayer, incrementándose justo por encima de él antes de la caída significativa. Por lo tanto, a menos que se extienda la subonda 5, el BTC ya ha alcanzado su cima.

La cuenta de subondas menores para el movimiento se da en negro. La caída de ayer causó una ruptura en la línea de tendencia 2-4, lo que a menudo es una señal de que el movimiento ascendente ha terminado.

Sin embargo, para que eso se confirme, la subonda menor 5 debe retroceder completamente en menos tiempo del que tardó en formarse. Por lo tanto, para que se confirme la corrección, el BTC tiene que descomponerse por debajo de 34.175 dólares (línea roja) antes de la medianoche del 8 de enero.

Si el BTC no baja pero sigue aumentando, significaría que la subonda 5 (naranja) se ha extendido, siendo el siguiente objetivo más probable para la parte superior de 46.639 dólares.

Conclusión

Aunque es posible que Bitcoin haya llegado a la cima, la corrección no se confirmará hasta que el BTC esté por debajo de 34.175 dólares.